AGBs | calliduu - die Online Nachhilfe & Lerncoaching für Überflieger

AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen der calliduu Online-Nachhilfe und Lerncoaching

1. Geltungsbereich
1.1 Für alle Vertragsschlüsse zur Teilnahme an Nachhilfeunterricht und Lerncoaching sowie damit verbundenen Rechtsgeschäften mit der Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH, Piccardstraße 15a, 86159 Augsburg (im Folgenden „calliduu“ genannt) gelten ausschließlich die nachfolgend aufgeführten Allgemeinen Geschäfts- und Teilnahmebedingungen (AGB).

1.2 calliduu ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einseitig zu ändern, soweit dies zur Beseitigung nachträglich entstehender Äquivalenzstörungen oder zur Anpassung an veränderte gesetzliche oder technische Rahmenbedingungen notwendig ist. Über eine Änderung werden wir den Kunden unter Mitteilung des Inhalts der geänderten Regelungen an die zuletzt bekannte E-Mail-Adresse des Kunden informieren. Die Änderung wird Vertragsbestandteil, wenn der Kunde nicht binnen sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung der Einbeziehung in das Vertragsverhältnis uns gegenüber in Schrift- oder Textform widerspricht.

1.3 Diese AGB sowie die auf unserer Website angegebenen essentiellen Vertragsbedingungen, insbesondere der jeweils zum Zeitpunkt der Buchung gültige Preis sind Vertragsbestandteile des zwischen calliduu und dem Kunden geschlossenen Vertrag. Für die jeweilig gebuchten Konditionen von Online-Nachhilfe oder Lerncoaching gelten die jeweils aktuellen Preise, diese sind auf unserer Website bzw. bei der Buchung ersichtlich. Vorangegangene Preise verlieren jeweils an Gültigkeit. 1.4 Mit seiner Anmeldung zur Online-Nachhilfe oder Lerncoaching erkennt der Kunde diese AGB an.

2. Vertragsschluss
2.1 Die Darstellung der Dienstleistungen auf der Website stellt lediglich eine unverbindliche Aufforderung zur Angebotsabgabe dar. Das Ausfüllen der Anmeldemaske durch den Kunden auf der Website sowie die Bestätigung über den Button „unverbindlich anfragen“ stellt eine unverbindliche Anfrage seitens des Kunden dar. calliduu erstellt nach Klärung möglicher Rückfragen ein Angebot zum Vertragsschluss mit allen Vertragsdetails, das dem Kunden per Email übermittelt wird und an das calliduu für den Zeitraum von zwei Wochen nach Zugang gebunden ist. Der Kunde bestätigt den Vertragsschluss durch Annahme dieses Angebots per Email. Durch die Bestätigung des Kunden wird der Vertrag mit den vereinbarten Vertragsdetails geschlossen.

2.2 calliduu ist berechtigt, Anmeldungen und/oder Anfragen ohne Angabe von Gründen zurückzuweisen, beziehungsweise diese nicht anzunehmen.

3. Umfang der Dienstleistungen
3.1 Bei den zur Verfügung gestellten Leistungen handelt es sich im Sinne § 611 BGB um einen Dienstvertrag. Diese Leistung stellt keine Fernlehrgänge dar, sondern wird als persönliche Schülernachhilfe durchgeführt. Für die Richtigkeit der Auswahl von Fächern und Kursen, inklusive einer eventuellen Beratung oder der Anwendung von eventuellen Testverfahren sowie generell für den Erfolg dieser Nachhilfe übernimmt calliduu keine Gewähr.

3.2 Die Leistungen der Nachhilfe sowie des Lerncoaching können durch dritte Personen erfolgen. Grundsätzlich wird angestrebt, dass - insbesondere auch bei Wochen- oder Monatsbuchung oder Seminaren - der Unterricht möglichst kontinuierlich durch eine Lehrkraft erfolgt. Ein Anspruch hierauf besteht jedoch nicht.

4. Voraussetzung des Online-Unterrichts
Die Teilnahme des Kunden am Online-Unterricht setzt die Verfügbarkeit von PC oder Computer, Smartphone oder alternativer Technik mit jederzeitigem Internetzugang und entsprechender Software voraus. Für diese hat der Kunde vor Kurs- oder Unterrichtsstart selbständig zu sorgen. Das gleiche gilt für die Verfügbarkeit der für die Dienstleistung von calliduu notwendigen Internetverbindung. Für fehlende oder nicht ausreichende Internetverfügbarkeit haftet allein der Kunde. Fehlende oder nicht ausreichende Hardwareausstattung oder das Fehlen von sonstiger notwendiger Ausstattung sowie eine fehlende oder nicht ausreichende Internetverfügbarkeit beim Kunden berechtigen diesen auch nicht zum Rücktritt vom Vertrag. calliduu übernimmt hierfür keinerlei Haftung. Ebenfalls haftet calliduu nicht für Fehler in technischen Geräten, Anlagen oder Software des Kunden, welche aufgrund von Anwendungen von Programmen, Software, Apps oder sonstigen technischen Anlagen oder Voraussetzungen für die Durchführung von Online-Unterricht auf Geräten des Kunden heruntergeladen, installiert, gestartet oder genutzt wurden oder in sonstiger Weise auf Geräte des Kunden gelangt sind. Jegliche Haftung hierfür sowie etwaige daraus folgende Schadensersatzansprüche des Kunden schließt calliduu aus. Ausgenommen hiervon sind lediglich Schäden, die aufgrund von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit von calliduu entstanden sind, ebenso Schäden von Leben, Körper oder Gesundheit.

5. Buchung und Absage/Verschiebung von Nachhilfe- bzw. Lerncoachingstunden als Einzelstunden
5.1 Nachhilfeunterricht kann in den jeweils auf der Website angebotenen Paketen für Unterricht und / oder Lerncoaching gebucht werden. Daneben können in Absprache mit calliduu auch individuelle Pakete oder Einzelstunden gebucht werden.

5.2 Nachhilfestunden müssen über den Teams Kalender im Lernmanagementsystem von calliduu gebucht werden. Buchungen sind nur gültig, wenn sie von der Nachhilfekraft bestätigt werden.

5.3 Stunden für das Lerncoaching können über den Teams Kalender im Lernmanagementsystem von calliduu gebucht werden. Alternativ können die Stunden von der Lernbegleitung im Voraus gebucht werden. Buchungen sind nur gültig, wenn sie von der Lernbegleitung bestätigt werden. Stunden können in Absprach mit der Lernbegleitung flexibel eingeteilt werden.

5.4 Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, sich pünktlich zum Online-Unterricht zu in der jeweils angesetzten Microsoft Teams Besprechung einzuloggen. 5.5 Termine für die Online-Nachhilfe oder Lerncoaching können flexibel gebucht werden, sind aber nach der Buchung verbindlich. Eine Buchung muss bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin erfolgen. Eine Absage von gebuchten Stunden durch den Kunden ist bis 24 Stunden vor dem Termin möglich. Nach diesem Zeitpunkt wird die ausgefallene Stunde in Rechnung gestellt. Ausnahmen hiervon - nur im Krankheitsfall - sind auf Kulanz durch calliduu möglich ohne dass hierauf ein Anspruch besteht. Der Kunde hat bis 24 Stunden vor dem Termin die Möglichkeit, den Termin auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

5.6. Im Rahmen der flexiblem Buchung kann der Kunde pro Woche maximal vier Lerneinheiten (Nachhilfe oder Lerncoaching) buchen.

5.7 Termine, die durch Abwesenheit der Nachhilfekraft/Lernbegleitung ausfallen, werden falls möglich vertreten oder abgesagt. Werden gebuchte Stunden von calliduu verschoben oder abgesagt, so werden die entsprechenden Stunden zu einem zeitnahen, gemeinsam mit dem Kunden festgelegten alternativen Zeitpunkt nachgeholt. Weitere Ansprüche für den Kunden aufgrund von calliduu verschobenen oder abgesagten Stunden entstehen nicht. Insbesondere verzichtet der Kunde auf weitere mögliche Schadensersatzansprüche, die eventuell aus der Verschiebung oder Absage von Stunden durch calliduu entstehen könnten.

6. Buchung und Absage von Gruppenstunden
6.1. Es besteht die Möglichkeit, zu einem vergünstigten Tarif Gruppenstunden(mindestens zwei Teilnehmende) zu buchen. Hierfür müssen sich die Teilnehmenden einer Gruppe (mindestens zwei bis maximal vier) für eine feste Laufzeit verbindlich gemeinsam anmelden. In diesem Fall gilt für alle Teilnehmenden der vergünstigte Tarif (Gruppenrabatt), solange die Voraussetzungen vorliegen.

6.3. Die Gruppentermine werden von jedem einzelnen Gruppenteilnehmer für eine feste Laufzeit von drei, sechs oder zwölf Monaten gebucht.

6.4. Der Kunde hat dafür zu sorgen, sich pünktlich zum Online-Unterricht zu in der jeweils angesetzten Microsoft Teams Besprechung einzuloggen.

6.5 Termine für die Gruppenstunden sind nach der Buchung verbindlich. Nicht wahrgenommene Termine verfallen ersatzlos.

6.6 Termine, die durch Abwesenheit der Nachhilfekraft/Lernbegleitung ausfallen, werden falls möglich vertreten oder abgesagt. Werden gebuchte Stunden von calliduu verschoben oder abgesagt, so werden die entsprechenden Stunden zu einem zeitnahen, gemeinsam mit den Kunden festgelegten alternativen Zeitpunkt nachgeholt oder als Folgetermin an die Laufzeit angehängt. Weitere Ansprüche für den Kunden aufgrund von calliduu verschobenen oder abgesagten Stunden entstehen nicht. Insbesondere verzichtet der Kunde auf weitere mögliche Schadensersatzansprüche, die eventuell aus der Verschiebung oder Absage von Stunden durch calliduu entstehen könnten.

7. Zahlung und Verzugsfolgen
Die Entgeltleistungen für Nachhilfeunterricht sowie Lerncoaching sind ab Vertragsschluss monatlich fällig und per Paypal oder SEPA-Lastschriftverfahren zu bezahlen. Sollten die Beiträge nicht fristgerecht eingehen, behält sich calliduu das Recht vor, den noch fälligen Betrag in einer Rechnung zusammengefasst einzufordern.
Sollten die monatlichen Beträge nicht fristgerecht eingehen, behält sich calliduu das Recht vor, die Leistung ab dem auf den Zahlungsverzug folgenden Monat auszusetzen und bereits terminierte Stunden einzufrieren, bis die rückständigen Beträge ausgeglichen wurden.

8. Kündigung
Der Vertrag kann von beiden Seiten ordentlich mit einer Frist von zwei Wochen zum Ende der Vertragslaufzeit gekündigt werden. Sollte der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt werden, verlängert er sich jeweils automatisch um einen Monat.
Zudem kann der Vertrag von beiden Seiten aus wichtigem Grund außerordentlich gekündigt werden.
Ein wichtiger Grund zur Kündigung seitens calliduu liegt insbesondere vor,

  • wenn der Kunde mit den Zahlungen von mehr als zwei Monatsbeiträgen im Rückstand ist,
  • wenn der Kunde wiederholt (mindestens zwei Mal) zu gebuchten Terminen ohne Absage nicht erscheint oder
  • wenn der Kunde anderweitig erheblich gegen seine vertraglichen Pflichten verstößt.


Nach der Kündigung des Vertrages werden alle Daten sowie das Benutzerkonto des Kunden gelöscht. Eine Wiederherstellung bei erneuter Anmeldung ist nicht möglich.

9. Zufriedenheitsgarantie
9.1 calliduu bietet dem Kunden bei Erwerb des kleinen bzw. großen Nachhilfepakets eine Zufriedenheitsgarantie an. Die Zufriedenheitsgarantie gilt nur für Neukunden, die erstmals ein Angebot der calliduu Website buchen.

9.2 Zum Gebrauch der Zufriedenheitsgarantie muss innerhalb von vier Wochen nach Abschluss der Bestellung eine E-Mail an hallo@calliduu.de gesendet werden.

9.3 Der Kunde kann nach Absenden der Email ohne Angabe von Gründen die ausstehenden Zahlungen des Produkts mit sofortiger Wirkung stoppen.

9.4 Die von calliduu angebotene Zufriedenheitsgarantie ist nicht gleichzustellen mit einem Geld zurück Garantie. Der Kunde hat also bei Wahrnehmung der Zufriedenheitsgarantie kein Rückerstattungsrecht für bereits genommene Unterrichtseinheiten. Der Kunde hat nur das Recht die Abbuchung der Folgebeiträge zu stoppen. Bereits gezahlte Beträge für nach Ausübung der Zufriedenheitsgarantie nicht mehr in Anspruch genommene Stunden werden zurückerstattet.

10. Aufrechnung / Zurückbehaltungsrecht
Der Kunde kann gegenüber calliduu nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Forderungen aufrechnen. Auf demselben Vertragsverhältnis beruhende Gegenforderungen bleiben hiervon unberührt.
Der Kunde ist nur dann zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes gegenüber calliduu befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertrag beruht und unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist.

11. Rechnung
Der Kunde hat Beanstandungen des Rechnungsbetrages unverzüglich, spätestens jedoch sechs Wochen nach Zugang der Rechnung von calliduu schriftlich mitzuteilen. Macht der Kunde dieser Einwendungen gegen calliduu nicht rechtzeitig geltend, gilt dies als Genehmigung. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bleiben hiervon unberührt.

12. Haftung
Calliduu haftet uneingeschränkt für Schäden an Leben, Körper und Gesundheit, wenn diese Schäden auf einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen. Calliduu haftet weiterhin für sonstige Schäden aufgrund vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verhaltens. Für alle anderen Schäden ist die Haftung, soweit rechtlich zulässig, ausgeschlossen.

13. Urheberrecht
Sämtliche Methoden, Konzepte, Techniken, Übungen und individuelle Inhalte, sowohl von sämtlichen Nachhilfe- oder Seminarangeboten, als auch des Lerncoaching oder damit verbundener oder verwandter Leistungen von calliduu sind sowohl in Wort als auch Schrift urheberrechtlich geschützt. Dies gilt sowohl für Online- wie auch Offlineangebote. Es ist nicht gestattet, diese entgeltlich oder unentgeltlich Dritten - auch nicht in abgewandelter Form - zur Verfügung zu stellen. Die Herstellung oder Veröffentlichung von Ton- oder Bildaufnahmen von jedweden Kurseinheiten sind untersagt.

14. Datenschutz
calliduu erhebt und verwendet personenbezogene Daten des Kunden ausschließlich innerhalb des nach dem gesetzlich zulässigen Rahmen. Mit seiner Anmeldung erklärt sich der Kunde mit der automatisierten Be- und Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten zum Zwecke sowohl der Unterrichtsabwicklung als auch zur Organisation des Unterrichts einverstanden. Dies gilt ebenso für die Be- oder Verarbeitung von visualisierten Darstellungen der Person des Kunden, bzw. der Person der vom Kunden gebuchten Kurseinheit, sowohl durch Foto, Video, Filmmitschnitt im Rahmen des Unterrichts oder entsprechende Datenübertragung per Internet, als auch die Erhebung und Weitergabe von Testergebnissen, die via Apps oder anderer technischer Verfahren gewonnen und per Internet übertragen werden, soweit die Erhebung und Übertragung ausschließlich im Rahmen des Unterrichts oder zu Übungs- oder Testzwecken erfolgt. Dieses Einverständnis umfasst gegebenenfalls auch die entsprechende Weitergabe der Daten hierzu an in die Seminarabwicklung einbezogene Dienstleister. Durch die Registrierung auf der Website von calliduu gibt der Kunde das Einverständnis in Supportangelegenheiten gelegentlich von calliduu kontaktiert zu werden. Dies geschieht per E-Mail, Telefon oder anderen digitalen Kommunikationsmitteln zum Beispiel Whatsapp, beispielsweise um Hilfestellung für den Einstieg bei calliduu bieten zu können oder auch als Erinnerung an bestehende Termine oder bei Nichterscheinen zu vereinbarten Terminen. Mehr Informationen befinden sich in unserer Datenschutzerklärung.

15. Versicherungsschutz und rechtliche Hinweise
15.1 Jeder Kunde trägt die alleinige Verantwortung für sich und seine Handlungen innerhalb und außerhalb des Nachhilfeunterrichts oder Lerncoachings und kommt für eventuell verursachte Schäden selbst auf.

15.2 Die durch calliduu angebotenen Dienstleistungen sind keine Dienstleistungen im medizinischen oder naturheilkundlichen Sinne sondern dienen allenfalls ausschließlich der Persönlichkeitsentwicklung und der schulischen oder beruflichen Orientierung.

15.3 Mit der Zustimmung zu den AGB akzeptiert der Kunde folgende Punkte:
a) Calliduu ist seiner Informations- und Aufklärungspflicht nachgekommen.
b) die Teilnahme an Nachhilfeunterricht, Lerncoaching oder einem Seminar findet auf eigene Gefahr und ohne Haftung durch calliduu statt.
c) die Teilnahme an Nachhilfeunterricht, Lerncoaching oder einem Seminar findet auf eigenen Wunsch statt.
d) mit der Teilnahme an Nachhilfeunterricht, Lerncoaching oder einem Seminar bestätigt der Kunde gegenüber calliduu seine normale psychische und physische Belastbarkeit. Handelt es sich beim Kunden um eine Person, die das Angebot von calliduu nicht für sich selbst, sondern für eine andere Person abschließt (Bsp. Eltern) bestätigt diese als Kunde für entsprechende Belastbarkeit für die jeweils teilnehmende Person.
e) der Erfolg der Teilnahme an Nachhilfeunterricht, Lerncoaching oder einem Seminar hängt auch von Kunden ab. Eine Garantie für den Erfolg des jeweiligen Angebots von calliduu besteht nicht.

15.4 Calliduu schließt Dienstleistungsverträge über Nachhilfeangebote, Lerncoaching oder Seminare ausschließlich mit volljährigen Personen ab. Eltern, die für Ihre Kinder einen Dienstleistungsvertrag für Nachhilfeunterricht, Lerncoaching oder Seminar abschließen, erkennen die hier unter Punkt 15.3 aufgeführten Hinweise an und bestätigen diese uneingeschränkt für ihr Kind.

16. Anwendbares Recht; Erfüllungsort; Gerichtsstand; salvatorische Klausel
16.1 Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen dem Kunden und calliduu gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts CISG.

16.2 Erfüllungsort und Gerichtsstand ist - soweit vereinbar - Augsburg.
Für den Fall, dass eine im Klageweg in Anspruch zu nehmende Partei nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort aus dem Geltungsbereich des deutschen Gesetzes verlegt oder ihr Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt der Klage nicht bekannt ist, ist der Gerichtsstand ebenfalls Augsburg.
Ist der Vertragspartner Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, so ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag ergeben, Augsburg.

16.3 Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages einschließlich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung wird durch eine Regelung ersetzt, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahekommt.

17. Belehrung über Widerrufsrecht
Widerrufsrecht:
Sie haben das Recht, innerhalb von vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beginnt ab dem Tag des Vertragsschlusses. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie Ihren Widerruf gegenüber Calliduu (Berufsbildungszentrum Augsburg der Lehmbaugruppe gGmbH, Piccardstraße 15a, 86159 Augsburg E-Mail: hallo@calliduu.de) eindeutig per Schriftform als Fax, Brief oder per E-Mail erklären. Zur Wahrung der Widerrufsfrist ist es ausreichend, wenn die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wurde.

Folgen des Widerrufs:
Im Falle des Widerrufs, erstattet calliduu dem Kunden innerhalb von zwei Wochen sämtliche Zahlungen, die dieser geleistet hat. Für die Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel verwendet, das der Kunde bei seiner ursprünglichen Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, es wurde mit dem Kunden ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall berechnet calliduu dem Kunden aufgrund dieser Rückzahlung Entgelte.

Erlöschen des Widerrufsrechts:
Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn calliduu mit der Erfüllung seiner Leistung vor Ende der Widerrufsfrist mit ausdrücklicher Zustimmung beziehungsweise auf ausdrücklichen Wunsch des Teilnehmers hin bereits begonnen hat oder der Teilnehmer dies sogar selbst veranlasst hat.

Ende der Widerrufsbelehrung